Horst Krischke

 

Rain am Lech

 

Besucherzaehler
                            Meine Zeichnungen
Meine Zeichnungen
free counters

 

 

Ringelhechtling

Pseudepiplaty annulatus

 

Der Ringelhechtling ist in Westafrika beheimatet und bewohnt dort Klein- und Kleinstgewässer des Urwaldes und der Savannen. Die Fische halten sich dabei in den sonnigen, pflanzenreichen Uferzonen und Flachwasserbereichen auf.

Pseudepiplaty annulatus kann im Aquarium bei 21 - 27 °C gehalten werden und erreicht eine Gesamtlänge von bis zu vier Zentimetern.

Die Flossen der Männchen sind spitz ausgezogen und leuchtend rot, gelb und blau gefärbt, während alle Flossen der weiblichen Tiere abgerundet und farblos sind.

Die Art legt beim Laichakt ihre Eier einzeln an Wasserpflanzen ab.

Die Jungfische schlüpfen nach acht bis zehn Tagen . Diese ernähren sich dann von Kleinstlebewesen, wie z.B. Infusorien.

Das Geschlechterverhältnis der Jungfische ist abhängig von der Hälterungstemperatur, bei 20–22 °C werden fast nur Männchen erzielt, bei Temperaturen von 25–28 °C ist das Geschlechterverhältnis fast ausgeglichen.