Horst Krischke

 

Rain am Lech

 

Besucherzaehler
                            Meine Zeichnungen
Meine Zeichnungen
free counters

Tagebuch Armurnattern 2017

Hier ist noch der "Bauchnabel" zu sehen, der sich mit zunehmendem Alter verwächst.
Hier ist noch der "Bauchnabel" zu sehen, der sich mit zunehmendem Alter verwächst.
Erster Freigang auf der Wohnzimmercouch.
Erster Freigang auf der Wohnzimmercouch.

Erste Häutung am 06.+ 07.Juli 2017

8 bzw. 9 Tage nach dem Schlupf der beiden Armurnattern haben sie sich zum  ersten Mal gehäutet. 

Dann wollen wir doch sehen, ob sie schon Hunger haben?

Kurzerhand wurden für diesen Zweck schon mal 4 Pinkymäuse aufgetaut und den kleinen Schlangen zum Fraß vorgeworfen. 

 

Anfangs zierten sie sich noch, doch nach kurzer Zeit taten sie es dem Freßverhalten ihrer Eltern gleich und stürzten sich auf die Beute.

Eine der beiden hatte auch nach der zweiten Maus noch Appetit und sucht daher in der Aufzuchtbox nach noch Fressbarem. Fündig wurde sie dann fast noch bei ihrer/ihrem  "Schwester/Bruder".

Bei nur zwei Schlangen kann man beide durchaus im gemeinsamen Terrarium füttern, bei mehreren Tieren sollte man das eben nicht in der Art durchziehen. Das kann in Stress für Pfleger und Tier ausarten, daher separieren und einzeln füttern.

Erste Nahrungsaufnahme am 07.Juli 2017

Umzug ins Terrarium am 01. September 2017

Nachdem die beiden Armurnattern jetzt um die zwei Monate in ihrer ersten Behausung, einer "Curver Box" verbracht haben, sind sie nun in das ehemalige Wohnzimmer ihrer Eltern gezogen.

Dort können sie verweilen, bis sie auch aus dieser Unterbringung herausgewachsen sind.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0